Vereinsrunden, Charaktere und Kampagnen

Aufgrund der Struktur der Vereinsabende werden Charaktere und Kampagnen bei uns meistens etwas anders gehandhabt, als das in privaten Rollenspielrunden üblich ist. Während in Privat-Runden ein Charakter meist für eine bestimmte Kampagne erstellt und nur dort gespielt wird, wird das im Verein wesentlich flexibler gehandhabt.

Der Grund ist, dass bei einem Vereinsabend oft schwer vorhersagbar ist, welche Spieler und Spielleiter kommen, und welche Runden gespielt werden. Teils wird das in den jeweiligen Forums-Threads im Bereich "Vereinsabende" angekündigt, viel wird jedoch auch spontan vor Ort organisiert, je nach Interesse der Anwesenden.

Daher ist es üblich, dass Charaktere unter verschiedenen Spielleitern gespielt werden, und dass Kampagnen oft wechselnde Mitspieler haben (auf fehlende Stamm-Spieler kann zugunsten der Anwesenden nicht immer Rücksicht genommen werden). Es geht sowohl in Einzelrunden als auch in Kampagnen also meist weniger um die besonderen Hintergründe und persönlichen Ziele eines Charakters (da nicht jeder Spielleiter diese kennt und sie nicht in jedes Abenteuer passen), sondern mehr um das jeweils aktuelle Abenteuer oder allgemeine Ereignisse in der Spielwelt.

Es empfielt sich also, seine Charaktere so zu gestalten, dass sie in möglichst viele verschiedene Runden passen, und dass sie nicht zu viele Ecken und Kanten haben, auf die ein Spielleiter Rücksicht nehmen muss. Auch empfielt es sich, nicht zu viel Herzblut in Hintergrund oder persönliche Ziele zu stecken, da diese in vielen Runden nicht zur Geltung kommen werden. Und wenn man in einem Abenteuer unpassende Charakter-Eigenheiten durchboxen will, wird man entweder selbst wenig Spass haben oder anderen Mitspielern das Spiel verderben. Man sollte im Verein auch damit rechnen, viele Charaktere in unterschiedlichen Systemen anzuhäufen anstatt nur einen kontinuierlich über lange Zeit zu spielen.

Am Schluss bleibt anzumerken, dass wir im Verein Runden soweit wie möglich so anlegen, dass möglichst viele Spieler und Charaktere teilnehmen können, und dass wir es im Spiel mit Zeit und Raum nicht so genau nehmen. Bloss weil die einzige Runde, die gerade zustande kommt, ein Jahr vor der aktuellen Zeitlinie eines Charakters angesetzt ist, oder weil mehrere Abenteuer zeitgleich zu verschiedenen Orten stattfinden würden, heißt das nicht, dass man einen Charakter nicht spielen darf. Solange das den Spieler eines Charakters nicht stört, werden üblicherweise auch die anderen Anwesenden darüber hinwegsehen.